Begeisternde Kunst, mitreißender Gastgeber und inspirierte Gäste: die Versteigerung der Künstlertüten

 In Die Oldenburger Tüte 2018/19
Am Abend des 7. Mai öffnete das Staatstheater seinen „Spielraum” für die Auktion der Künstlertüten. Die Idee, die weiße Tüte zur Leinwand von Künstler*innen zu machen, stammt von Ralf Lake der Galerie Lake. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass renommierte Namen der nationalen Kunstszene wie Michael Ramsauer oder Ariane Boss ihre Kreativität für die gute Sache einsetzen und einer Versteigerung zur Verfügung stellen.
Die Erlöse der versteigerten Tüten, zu denen auch die „V.I.P-Tüten” aus Sport und Kultur zählen, gehen zu 100 Prozent an TrostReich.
Das Staatstheater war nicht nur Ort, sondern herzlicher und persönlicher Gastgeber der Versteigerung: Intendant und TrostReich-Botschafter Christian Firmbach war der Auktionator. In einer humorvollen und mitreißenden Co-Moderation mit Ralf Lake führte er die rund 70 Bieter*innen durch den Abend.
Besonders gefreut haben wir uns auch über seine begleitenden Worte und Bewertung der Oldenburger Tüte: Durch diese Aktion seien die Schaufenster der Oldenburger Innenstadt zu einer Bühne von reflektierender Kreativität, lebendiger städtischer Gemeinschaft und sozialem Gemeinsinn geworden.
Neben den erzielten Beträgen für die Tütenkunst zeugen spontan eingereichte, großzügige Spenden durch die Gäste, wie inspirierend der Abend war – atemberaubende 13.000 Euro kamen so für die gute Sache zusammen!
TrostReich-Vorstandsmitglied Hille Ballin bedankte sich von Herzen!
Auch Oldenburgs Gute Adressen danken herzlich ihren Kulturpartnern der Galerie Lake und des Oldenburger Staatstheaters, allen Sponsoren, Beteiligten und Teilnehmenden! Wir sind tief bewegt durch dieses starke Engagement und freuen uns unheimlich über die Spenden und den gelungenen Abend!
Neueste Beiträge
EWE Baskets Tüte